Header_Kurzzeitpflege.jpg
KurzzeitpflegeKurzzeitpflege

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Seniorendienste
  3. Kurzzeitpflege

Kurzzeitpflege

Temporäre Pflege mit hohem Anspruch

Wenn die Pflege zuhause oder nach einem Krankenhausaufenhalt vorübergehend nicht möglich ist, bildet der zeitweise Aufenthalt in einer Kurzzeitpflegeeinrichtung eine sinnvolle Alternative.

Wer als pflegender Angehöriger eine Auszeit vom anstrengenden Pflegealltag braucht oder die Pflege des hilfsbedürftigen Familienmitgliedes aufgrund einer Krisensituation vorübergehend nicht selbst übernehmen kann, wird durch die Möglichkeit der Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege entlastet.

Auch für Pflegebedürftige selbst, die nach einem Krankenhausaufenthalt nicht direkt in das eigene Zuhause zurückkehren können oder eine Übergangsphase überbrücken müssen, ist die Kurzzeitpflege in entsprechend zugelassenen vollstationären Pflegeheimen und Kurzzeitpflegeeinrichtungen eine gute Lösung.

Das Deutsche Rote Kreuz bietet diese temporäre Pflegeform in der Kurzzeitpflege zur Zuckerwiese in Jena und in der Kurzzeitpflegeeinrichtung in den Waldkliniken Eisenberg an.

Wenn Sie Bedarf an einer Kurzzeitpflege haben, können Sie sich gern an uns wenden!

  • Kurzzeitpflege Eisenberg

    Hier erfahren Sie mehr zu unserer befristeten Rund-um-die-Uhr-Betreuung in Eisenberg.
    Weiterlesen

  • Kurzzeitpflege Jena

    Hier erfahren Sie mehr zu unserer befristeten Rund-um-die-Uhr-Betreuung in Jena.
    Weiterlesen

  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

    Anspruch auf Kurzzeitpflege haben alle pflegebedürftigen Menschen ab einem anerkannten Pflegegrad 2 und Menschen mit kurzzeitiger Pflegebedürftigkeit aufgrund akuter Erkrankungen gemäß SGB XI und SGB V § 39c.

  • Wie hoch sind die Kosten?

    Damit Betroffene diese Form der Pflege nutzen können, bietet die Pflegekasse eine Beteiligung an den Pflegekosten von bis zu 1.774 Euro an. Mit diesem Geld können die anfallenden Kosten in der Regel beglichen werden. Das Geld, das die Pflegekasse zur Verfügung stellt, deckt nur die reinen Pflegekosten ab. Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung sind selbst zu tragen.

  • Wie lange gewährt der Anspruch?

    Die Kurzzeitpflege in einer vollstationären Einrichtung ist zeitlich auf 56 Tage (acht Wochen) pro Kalenderjahr begrenzt. Wird sie mit der Verhinderungspflege kombiniert, dann ist der Bezug von Pflegeleistungen bis zu 14 Wochen möglich.